Aufkreuzen – Presbyteriumswahl am 14. Februar 2016

 Alle vier Jahre, wenn im Sommer die olympischen Spiele stattfinden, wird das Presbyterium unserer Kirchengemeinde neu gewählt.
Die nächste Wahl findet am 14. Februar 2016 von 11.00 bis 17.00 Uhr statt.logo_aufkreuzen
Presbyterinnen und Presbyter bestimmen gemeinsam mit den Pfarrerinnen und Pfarrern die Prioritäten und Aufgaben der Kirchengemeinde, sie entscheiden über die Finanzen und das Personal. So schafft das Presbyterium einen Rahmen, in dem sich Gemeindeleben gestalten und entfalten kann – auch in geistlicher Hinsicht.
Bei uns in der Ev. Christus-Kirchengemeinde werden aus 17 Kandidatinnen und Kandidaten insgesamt 14 Presbyterinnen und Presbyter gewählt. Ferner werden künftig drei Mitarbeitende dem Presbyterium angehören, ebenso die Pfarrerinnen Breihan und Schmitz-Jeromin sowie Pfarrer Wilhelm.

Programm des Wahlsonntags
10.00 Uhr Gottesdienst
11.00 Uhr Öffnung des Wahllokals
ab 11.00 Uhr Kirchcafé im Gemeindehaus mit Kuchenbuffet
Stand des Fördervereins für die Ev. Christuskirche
Angebote für Kinder und Jugendliche
14.00 Uhr Theaterstück „Dreamtown“ mit dem Theaterkollektiv vom Heinrich-Heine Gymnasium
16.00 Uhr „Rina“ Chor der liberalen jüdischen Gemeinde Oberhausen „Perusch“ stellt Lieder vor
17.00 Uhr Schließung des Wahllokals

Für die Presbyteriumswahl heißt es also: Am 14. Februar aufkreuzen und ankreuzen…

Aufkreuzen – Gemeindeversammlung am 31. Januar: KandidatInnen kennenlernen

logo_aufkreuzenAlle vier Jahre, wenn im Sommer die olympischen Spiele stattfinden, wird das Presbyterium unserer Kirchengemeinde neu gewählt.
Die nächste Wahl findet am 14. Februar 2016 statt.
Lernen Sie vorher alle 17 Kandidatinnen und Kandidaten am Sonntag, den 31. Januar um 11.00 Uhr (im Anschluss an den Gottesdienst) kennen. Das Kennenlernen findet statt im Rahmen der Gemeindeversammlung im Gemeindehaus Nohlstraße.
Zur Vorbereitung auf die Presbyteriumswahl heißt es also: Am 31. Januar aufkreuzen und kennenlernen…

 

Verabschiedung von Pfarrer Randolf Jeromin am 24. Januar 2016

randolf_jeromin_verabschiedungNach längerer Erkrankung ist Pfarrer Randolf Jeromin zum 1. Januar 2016 in den Ruhestand gegangen.
Er war über 30 Jahre in der Gemeinde tätig.
Sehr viele Menschen haben ihn kennen- und schätzen gelernt, so viele Begegnungen gab es, die von Offenheit, Humor, gemeinsamen theologischen Entdeckungen und seiner Freundlichkeit geprägt waren.
Sein Abschied als Pfarrer fällt uns schwer.
Wir laden herzlich ein zu dem VERABSCHIEDUNGSGOTTESDIENST und dem anschließenden Beisammensein am Sonntag, 24. Januar 2016.
Der Gottesdienst beginnt am Nachmittag (!) um 15.00 Uhr in der Ev. Christuskirche. Danach ist Kaffeetrinken im Gemeindehaus Nohlstraße und Gelegenheit für Grußworte, Gespräche, gemeinsames Erinnern und Freude aneinander.
Das Presbyterium

Aufkreuzen – Presbyteriumswahl 2016

logo_aufkreuzenHintergrundinformationen und Terminplan für die Presbyteriumswahl 2016

Liebe Mitglieder unserer Kirchengemeinde!
Alle vier Jahre, wenn im Sommer die olympischen Spiele stattfinden, wird das Presbyterium unserer Kirchengemeinde neu gewählt.
Die nächste Wahl findet am 14. Februar 2016 statt.
Presbyterinnen und Presbyter bestimmen gemeinsam mit den Pfarrerinnen und Pfarrern die Prioritäten und Aufgaben der Kirchengemeinde, sie entscheiden über die Finanzen und das Personal. So schafft das Presbyterium einen Rahmen, in dem sich Gemeindeleben gestalten und entfalten kann – auch in geistlicher Hinsicht. Beispielsweise entscheidet das Presbyterium über die Gottesdienstordnung seiner Gemeinde und setzt Arbeitsschwerpunkte.. Das Presbyterium ist kein Aufsichtsrat oder Kuratorium, sondern ein Leitungsgremium. Seine Entscheidungen orientiert es immer auch an geistlichen Kriterien. Weiterlesen

Sanierung Ev. Christuskirche und Verkauf Gemeindezentrum Bethel

Das Presbyterium der Ev. Christus-Kirchengemeinde informierte am 1. Februar 2015 auf einer Gemeindeversammlung über wichtige Beschlüsse des Leitungsorgans, die nach einem langen Beratungsprozess gefasst wurden. Hinter allen Beschlüssen stand (und steht) der Wille als Kirchengemeinde weiterhin selbst handlungsfähig zu bleiben und zu vermeiden, dass aufgrund zurückgehender finanziellen Mittel andere Ebenen eingreifen müssen und so für die Ev. Christus-Kirchengemeinde Entscheidungen treffen.
Die vorgestellten, einstimmig gefassten Beschlüsse des Presbyteriums sehen vor:

IMG_38772017 Grundsanierung Ev. Christuskirche
2017 Verkauf Grundstück Gemeindezentrum Bethel, Grenzstr. 145
2017 Verkauf Wohnhaus Almastr. 23
2017 Verkauf Wohnhaus Klörenstr. 40
2017 Verkauf unbebautes Grundstück Klörenstr. 40
2022 Verkauf Pfarrhaus Blücherstr. 29
Der Verkauf des Gemeindezentrums Bethel zieht keine betriebsbedingten Kündigungen nach sich.

Bevor der Gemeindeversammlung die schmerzlichen Beschlüsse des Presbyteriums mitgeteilt wurden, Weiterlesen

Presbyteriumswochenende zum Thema „Gottesdienst“

Am ersten Presbyteriumswochenende nach über eineinhalb Jahrzehnten stand das Thema „Gottesdienst“ im Vordergrund. Zwei Tage nahm sich das Persbyterium Zeit und fuhr nach Wuppertal ins Tagungshaus der Vereinten Evangelischen Mission (VEM).
Einen ersten Überblick über die vielen unterschiedlichen Gottesdienste (sonntags um 10, KiBiMo, zu Festtagen, MiniGo, Kantatengodi, Konfirmationen, Kindergarten-Schule-Altenheime, Trauungen, Trostgottesdienste und noch viel mehr) und die verschiedenen Gottesdienstorte gewann das Presbyterium mittels eines Gottesdienst-„Stadtplans“.

Weiterlesen

Mitglieder Wechsel im Presbyterium

Frauke Heiermann scheidet aus – Petra Fritsch wird Nachfolgerin

Fritsch-HeiermannDie Altersgrenze als Presbyterin ist erreicht – so hieß es vor einigen Monaten für Frauke Heiermann. Am 2. Advent wurde Frau Heiermann als langjährige Presbyterin verabschiedet und ihre Nachfolgerin Petra Fritsch in ihr neues Amt eingeführt.
Frauke Heiermann blickt nicht nur auf eine lange Zeit im Leitungsgremium unserer Gemeinde zurück, sie war zudem viele Jahre Mitglied der Kreissynode Oberhausen sowie der rheinischen Landessynode. Darüberhinaus gehörte Frau Heiermann auch der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) an. Weiterlesen