Letzte Vorbereitungen für die Architekturausstellung: „Ersehnt. Erbaut. Erhalten“ – nun auch auf DER WESTEN

Viele Ehrenamtliche trafen sich am Rosenmontag, um die Kirche für die Ausstellung vorzubereiten.
Die Informationstafeln wurden befestig, die Kinderspielecke wurde mit  Fensterpuzzlen und dem neuen Kirchenmemoriespiel bestückt, auf die Bänke der Legokirche nahmen die Legofigürchen Platz, an einer Ecke für die Kaffeemaschine wurde überlegt, die Pfarrer/innengalerie wuchs beständig  – Es wird viel zu entdecken geben.

Auch DER WESTEN lädt zur Architekturausstellung ein, hier klicken.

Kirchenbänken verlassen die Christuskirche

Vorübergehend wurden die Kirchenbänken in den beiden Seiten entfernt. Dies wurde nötig, um Platz für die Architekturausstellung „150 Jahre Christuskirche“ zu schaffen. Die Ausstellung zu den baulichen Veränderungen der Kirche wird am 9. März eröffnet und in der darauffolgenden Woche von Montag bis Freitag, 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet sein. Offene Samstagvormittags sind am 22. und 29. März, am 5. und 12. April, von 10.00 bis 14.00 Uhr.

Eröffnung der Architekturausstellung am 9. März mit Offener Bachkantate

legokircheAm Sonntag, 9. März um 10.00 Uhr wird die Architekturausstellung „150 Jahre Ev. Christuskirche“ mit einem Kantatengottesdienst eröffnet.
Musikalisch steht die Bachkantate „Nimm was dein ist und gehe hin“ sowie den „Deux Danses“ für Harfe und Streicher von C. Debussy im MIttelpunkt. Mitwirkende sind: der Projektchor und Collegium musicum der Christuskirche, Solisten sowie Harfe. Es besteht die Möglichkeit zum Mitsingen: Proben: Freitag, 7. März, 19.30 Uhr im Gemeindehaus Nohlstr. und Samstag, 8. März, 10 Uhr in der Ev. Christuskirche

Architekturausstellung
150 Jahre Architekturgeschichte unserer Kirche sind zu entdecken auf großformatigen Tafeln, in Bauplänen, in Bildern der Kindergartenkinder, bei der Legokirche, auf aktuellen Fotos der Konfirmandinnen und Konfirmanden, in Auszügen aus alten Protokollbüchern.
Siekönnen eintauchen in Träume und Pläne der Generationen vor uns, verbunden mit der Zeitgeschichte Oberhausens.
Nach dem Eröffnungsgottesdienst wird eine Führung stattfinden, in der darauffolgenden Woche ist die Kirche von  Montag bis Freitag, 10.00-16.00 Uhr geöffnet, offene Samstagvormittage sind am 22. und 29. März, am 5. und 12. April, von 10.00 -14. 00 Uhr.

Glücksmomente in Gottes Nähe: Festgottesdienst und Festakt am 16. Februar 2014

Christuskirche 2Glücksmomente in Gottes Nähe. Das war ein fantastisches Fest zu „150 Jahre Christuskirche in Alt-Oberhausen“. Statt vieler Worte ein DANKE an alle in Form von 150 Fotos vom Festgottesdienst und dem anschließenden Festakt: Weiterlesen

Eröffnungsgottesdienst am 16. Februar mit Präses Manfred Rekowski

1862-aquarell-korrekturUnsere Evangelische Christuskirche wird 150 Jahre alt.

Mit einem großen Festakt eröffnen wir das Jubiläumsjahr. Wir beginnen mit einem festlichen Gottesdienst am Sonntag, den 16. Februar 2014, um 10.00 Uhr in der Evangelischen Christuskirche.festakt-plakat-allg

Der Eröffnungsgottesdienst wird gestaltet vom Pfarrteam, Lektorin, PresbyterInnen und Jugendlichen, ebenso wirken die Ev. Singgemeinde und der Fun-Vocal-Chor mit. Die Predigt hält Manfred Rekowski, Präses der Evang. Kirche im Rheinland. Anschließend laden wir alle zum Empfang ins Evang. Gemeindehaus Nohlstraße ein.

Festschrift, Geschichtenbuch und Kirchenführer zum Jubiläum

Bild-Geschichtenbuch

Ein Klick öffnet einen Blick ins Buch.

Gleich drei Schriften stimmen auf das Jubiläum der Kirche ein:Herzlichen Glückwunsch – Geschichten aus 150 Jahren rund um die Ev. Christuskirche“ heißt das Büchlein, das Mitte Januar erschienen ist. Einundzwanzig Frauen und Männer haben insgesamt 27 Geschichten und Anekdoten von sehr persönlichen, amüsanten, nachdenklichen und manchmal auch skurrilen Erlebnissen rund um die Christuskirche für die Nachwelt festgehalten. Eine Vielzahl an historischen und neueren farbigen Fotografien, Zeichnungen und Postkartenreproduktionen ergänzen die Erzählungen und haben ein Büchlein entstehen lassen, das man immer wieder gerne in die Hand nimmt. Das 72-seitige Büchlein kann auf dem Gemeindebüro gegen eine Spende (3,- EUR oder mehr) für den Erhalt der Ev. Christuskirche erworben werden.

kirchenfuehrer Kirchenführer durch die Christuskirche Alt-Oberhausen informiert über die Entstehung, den Architekten Maximilian Nohl, die Kirchenfenster, den Künstler Henk Schilling sowie die Antependien der ältesten evang. Kirche auf dem ursprünglichen Oberhausener Gebiet. Die 16-seitige Broschüre kann für 3,- EUR auf dem Gemeindebüro erworben werden.

festschrift_0001 „150 Jahre 1864 – 2014 Christuskirche. Eine Festschrift“ ist die dritte Schrift im Jubiläumsjahr. Pünktlich ist die Festschrift zum Festakt im Februar erschienen. Historische Dokumente (Kaufvertrag und Urkunde zur Grundsteinlegung) sind abgedruckt, wie auch die Fotos der Pfarrer und Pfarrerinnen an der Christuskirche seit 1864. Fünf Texte zur Geschichte des Gebäudes und der Gemeinde finden sich ebenso in der Festschrift, wie zahlreiche Bilder und Grußworte. Das 72-seitige Bändchen kann für 5,- EUR auf dem Gemeindebüro erworben werden.

Zum Jubiläumsjahr gibt es unsere Ev. Christuskirche erstmalig auch als Schwippbogen

schwippbogen

Maße (BxHxT):
69 x 46 x 7,5 cm

Unsere Jubiläumskirche im Schwippbogen wird in Duisburg von Rainer Hütten hergestellt. Inklusive Beleuchtung kostet die Christuskirche für daheim 79,- EUR.
Herr Hütten wird auf dem Neunten Oberhausener Weihnachtswald mit einer Hütte vertreten sein. Noch bis zum 23. Dezember 2014 zwischen 12.00 und 20.00 Uhr können Sie im Weihnachtswald einen Schwippbogen erwerben, oder auch im Gemeindebüro bestellen. Zwei Schwippbögen sind während der Adventszeit auch im Gemeindehaus Nohlstraße und im Gemeindezentrum Bethel zu bewundern.