Unsere alte Dame plaudert in den letzten Augusttagen

Drinnen in mir soll ruhig aufs Bild.
Auch wenn es nicht aufgeräumt ist. Und nicht makellos“.
Denn wer ist das schon: innendrin aufgeräumt und makellos. Wäre doch auch langweilig.
Hab ich schon erzählt: Jetzt will sogar das Land NRW, dass es mir wieder Ach nee, ach nee. Jetzt bin ich schon wieder in der Zeitung! Mit diesen tollen Fotos von dem Herrn Krämer.

Wer in diesen Tagen hinter meinen grünen Arbeitskittel guckt, kann sehn, dass ich ein bisschen errötet bin. So viel Aufmerksamkeit! Wobei, ich muss ja zugeben, dass ich doch überlegt habe, ob ich den Bildern von meinem Innenleben zustimme. Wer lässt sich denn gerne hinter die Fassade schauen…

„Wie´s innen aussieht, geht keinen was an!“ haben Sie vielleicht auch schon mal gehört, diesen Satz.

Dabei ist das doch eigentlich so ein Blödsinn. Grade innendrin ist oft so viel Schönes. Also, in mir und auch in Ihnen.
Wenn man jemand kennenlernen will, ist das Außen auch nett, aber liebhaben kann man nur, was so drinsteckt, sieht man nicht sofort, kann man aber spüren. Find ich.
Weil mir das so überlegt hab, hab ich dann auch gesagt: „ Das gut geht.
Die haben richtig viel Geld gegeben, für meinen Turm.
Na, da will ich mal genau sein: ist ja eigentlich nicht mein Turm, sondern euer.
Oder eben unser gemeinsam. So eine Kirche gehört ja nicht sich selbst, sondern allen, denen sie wichtig ist.

Ich hab mich auf jedem Fall über die Hilfe sehr gefreut, war auch sympathisch, diese Begegnung mit ihnen, wie sie da alle kamen: die Regierungspräsidentin und die Leute von den Denkmalbehörden und von der Stadt.

Sie sind sogar mit dem Aufzug hoch, um mir so richtig nah zu sein.
Das mochte ich.
Ich hab mich auch sehr bemüht, nicht zu wackeln, damit keiner und keine Angst haben braucht.
Ist mir auch gelungen. Vielleicht kommen sie ja noch mal wieder?

Hach, ich hab´s gut: ich kann immer was Schönes erzählen!
Das wünsche ich Ihnen auch: dass Sie immer wieder mal was Schönes zu erzählen haben.

In diesem Sinne
Ihre, Eure alte Dame

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.