Evangelische Passionsmusiken am 2. April

PassionsdarstellungAm Sonntag, den 2. April findet um 17 Uhr ein Passionskonzert der Ev. Singgemeinde statt. Auf dem Programm stehen die Passio Christi des Zerbster Hofkapellmeisters Johann Friedrich Fasch aus dem Jahr 1723. Fasch war ein Kollege und enger Freund von Johann Sebastian Bach. Deshalb gibt es viele Parallelen zu den Bach´schen Passionen.

Außerdem erklingt die „Musikalischen Exequien“ von Heinrich Schütz. Diese musikalische Sammlung von Trauermusiken haben Psalmtexte zur Grundlage und drücken einen versöhnlichen Charaker aus.

Es singen und spielen diverse Solisten, die Singgemeinde, das Orpheus Ensemble und Hora Decima auf historischen Instrumenten.

Karten zu 15,- 12,- und 8,- im Vorverkauf (Gemeindeamt, Buchhandlung Laufen) und an der Abendkasse.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.