Sanierung Ev. Christuskirche und Verkauf Gemeindezentrum Bethel

Das Presbyterium der Ev. Christus-Kirchengemeinde informierte am 1. Februar 2015 auf einer Gemeindeversammlung über wichtige Beschlüsse des Leitungsorgans, die nach einem langen Beratungsprozess gefasst wurden. Hinter allen Beschlüssen stand (und steht) der Wille als Kirchengemeinde weiterhin selbst handlungsfähig zu bleiben und zu vermeiden, dass aufgrund zurückgehender finanziellen Mittel andere Ebenen eingreifen müssen und so für die Ev. Christus-Kirchengemeinde Entscheidungen treffen.
Die vorgestellten, einstimmig gefassten Beschlüsse des Presbyteriums sehen vor:

IMG_38772017 Grundsanierung Ev. Christuskirche
2017 Verkauf Grundstück Gemeindezentrum Bethel, Grenzstr. 145
2017 Verkauf Wohnhaus Almastr. 23
2017 Verkauf Wohnhaus Klörenstr. 40
2017 Verkauf unbebautes Grundstück Klörenstr. 40
2022 Verkauf Pfarrhaus Blücherstr. 29
Der Verkauf des Gemeindezentrums Bethel zieht keine betriebsbedingten Kündigungen nach sich.

Bevor der Gemeindeversammlung die schmerzlichen Beschlüsse des Presbyteriums mitgeteilt wurden, wurde nach der Begrüßung durch Pfr. Wilhelm und Pfn. Schmitz-Jeromin eine Übersicht über die finanzielle Situation der Gemeinde durch Finanzkirchmeister Faber gegeben sowie der lange und intensive Beratungsprozess, der zu diesen Entscheidungen führte, von Presbyter Kullmann dargestellt. Die Moderation der Gemeindeversammlung lag in den Händen von Herrn Groppe. Es gab eine Vielzahl an Rückfragen und Ideen. Das Presbyterium gab die Zusage, regelmäßig über den Verlauf zu informieren und bittet die Gemeinde um Begleitung des Prozesses durch Ideen, Vorschläge und Kritik, um diese für alle anstehenden schwierigen Aufgaben gemeinsam zu bewältigen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.